Kandidatenvorstellung von Dirk-Peter Sültenfuß

Kandidatenvorstellung von Dirk-Peter Sültenfuß
26.07.2020

Unser Kandidat im Wahlkreis 23 Unterrath-West ist Dirk-Peter Sültenfuß (62, verheiratet, Betriebswirt, katholisch). Er ist ein echter Düsseldorfer, in Unterrath aufgewachsen, lebt und arbeitet er dort noch heute. Er kennt daher seinen Wahlkreis und insbesondere den Düsseldorfer Norden in allen Facetten.
Die Besonderheiten, Eigenarten und Bedürfnisse in seinem Viertel sind ihm sehr vertraut. Er kümmert sich um die Belange vor Ort und ist jederzeit Ansprechpartner für seine Mitbürger. Dies wissen die Menschen vor Ort und haben ihn seit 1999 viermal direkt in den Rat gewählt.
Dirk-Peter möchte mit ihnen gemeinsam die gewachsenen Siedlungs- und Wohnstrukturen in Unterrath erhalten und sicherstellen, dass auch die weitere Stadtteilentwicklung mit Augenmaß erfolgt.
Seit seiner Jugend ist er in Politik, Gesellschaft, Sport und Brauchtum unterwegs. 1975 trat er der Jungen Union und CDU bei. Er engagierte sich aber auch als Betriebsrat und in der Gewerkschaft. Des Weiteren war er im Bereich der Menschenrechte und humanitären Hilfe aktiv. Verankert ist Dirk-Peter auf verschieden Ebenen des Sports, z.B. im Stadtsportbund, in der Sportjugend Düsseldorf sowie in der DEG-Vereinsfamilie und lokal in TUS Nord und SGU. Seit vielen Jahren wirkt er auch in verschieden Heimat- und Brauchtumsvereinen mit.
Seit 1989 ist er Mitglied der Bezirksvertretung 6 und seit 1999 im Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf. Seine Schwerpunkte dort sind Sport (Vize-Vorsitzender des Sportausschusses), Ordnung und Verkehr, Wirtschaftsförderung und Liegenschaften.

Dirk-Peters Ziele sind:

▶️Stärkung und Optimierung des Stadteilzentrums Eckener Straße
▶️Förderung eines wohnortnahen Dienstleistungsangebotes und Erhalt von klein- und mittelständischen Betrieben
▶️Sicherung des Altstandortes Schwimmbad Mettlacher Straße und Umsetzung der Bürgerwünsche z.B. Multifunktionssaal für diverse Nutzungen
▶️Vermeidung von Berufs-, Schleich- und Verdrängungsverkehren in den Wohnbereichen durch Optimierung der Ein- und Ausfallstraßen
▶️Smarte Verkehrsplanung und deren zügige Umsetzung sowie Ausbau des Radhaupt- und Radbezirksnetzes, Optimierung des ÖPNV im Bereich Vertaktung, Linienführung und Schienennetz
▶️Erhalt und Ausbau von Grünflächen, Freihaltung von Frischluftschneisen sowie weitere Renaturierung des Kittelbachs. Verstärkte Aufforstung und Wiederanpflanzung von Bäumen lokal und somit ortsnah
▶️Mehr Sauberkeit auf Straßen, Spielplätzen und in Grünzonen
▶️Bebauung, die unseren Wohn- und Siedlungsstrukturen angepasst ist, sowie bezahlbaren Wohnraum, der möglichst barrierefrei und seniorengerecht ist. Mehrgenerationenwohnen fördern.
▶️Keine Hochhäuser und Hochpunkte
▶️Sanierung, Erhalt und Ausbau der vorhandenen Sportanlagen und Bolzplätze
▶️Unterstützung der ortsansässigen Vereine
▶️Mehr Präsenz des Ordnungs- und Servicedienstes in unserem Stadtteil u. a. durch Erhöhung der Doppelstreifen mit der Polizei, sowie Förderung von Sicherheitspartnerschaften.